1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(Programmier-)Sprachempfehlung für Projekt/Portal gesucht

Dieses Thema im Forum "Sonstige Programmiersprachen" wurde erstellt von jensus, 2. November 2017.

  1. jensus

    jensus New Member

    Hallo liebe Community,

    in der Hoffnung hier Ratschläge von erfahrenen Experten zu finden, habe ich mich heute registriert.

    Gängige Programmiersprachen sind mir geläufig und ich bin darin auch recht/relativ fit. Ein Kollege und ich möchten ein Portal aufbauen, welches im Wesentlichen darauf basiert, dass Nutzer sich registrieren können und dann miteinander in Kontakt gebracht werden und sich austauschen können.

    Die grundlegenden Funktionalitäten sind recht simpel: Nutzeraccounts, Profile mit Portfolio (Ich biete, ich suche), und die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme innerhalb der Community. Ein gutes Beispiel für ein solches Portal ist blablacar (das natürlich auch einige komplexe Funktionalitäten bietet, die wir nicht brauchen, wie bspw. Routenberechnung und sonstige Spielereien).

    Jetzt meine Frage, da ich seit einiger Zeit keine größeren Projekte mehr umgesetzt habe:

    Welche Programmiersprachen/Tools würdet ihr hier prinzipiell empfehlen?

    Ich freue mich auf eine offene Diskussion und Anregungen.

    Liebe Grüße
  2. dominikb

    dominikb Member

    Wenn wir nicht wissen, für welche Plattform das Portal entstehen soll, wirds natürlich schwierig mit den Empfehlungen. "Portal" klingt für mich jetzt eher nach Web - in dem Fall wirst du um die Klassiker HTML, CSS, PHP, SQL und JavaScript mit Ajax nicht rundum kommen, wobei auch Kenntnisse in der Netzwerk- und Serverkonfiguration erforderlich sein werden. Für ein "Portal" muss man halt irgendwie alles können. :rolleyes:
  3. AGGROStar1991

    AGGROStar1991 Active Member c-b Experte

    Bei einem nichttrivialen Projekt sollte man sich wohl erstmal davon verabschieden, dass man das mal eben mit einem Kollegen macht.

    Generell hängt die Wahl der Tools von zwei Dingen ab. Zu aller erst natürlich von den finanziellen Mitteln. Und dann irgendwann später was es können soll, und dazu sagst du ja nichts. Gerade was das Backend angeht ist das natürlich eine sehr spannende Frage ;) Da kommt das Geld ins Spiel, denn ganz generell ist natürlich die beste Wahl immer, einen haufen spezialisten ein eigenes Backend schreiben zu lassen, aber ich nehme mal nicht an dass du ein paar Millionen dafür über hast.

    Wenn du irgendwie sinnvolle Empfehlungen willst solltest du vielleicht zwei Dinge tun : erstens etwas präziser werden, und zweitens dich schonmal vorsorglich davon verabschieden.

    Btw: wenn jemand mir sagt er sei "fit" in "gängigen" Programmiersprachen ist da Code für : eigentlich kann er nichts. Mal ehrlich, ich programmiere seit mehr als 2/3 meines Lebens und manche würden mich auf manchen kleinen Gebieten sogar als Experten bezeichnen, aber ich würde mir nicht einmal von einer meiner Sprachen nach Wahl anmaßen zu behaupten ich wäre wirklich gut darin, ganz zu schweigen von ALLEN gängigen oder der dahinter liegenden Informatik...

    Was würde ich prinzipiell empfehlen? Haskell. Aus welchem Grund? naja Haskell ist die Sprache, bei der die Programmierer im Schnitt den höchsten Abschluss haben, am besten bezahlt werden und die größten Experten sind( also DIE Sprache bei der ich am ehesten mein Geld in zusätzliche Entwickler stecken würde). Ist das für dich ohne ein paar Millionen umsetzbar? Nö.
    Lernt man "mal eben" Haskell und , was viel wichtiger ist, die nötigen IT und Informatik Grundlagen? Nö.
    Daher meine Empfehlung sich das erstmal aus dem Kopf zu schlagen und vielleicht erstmal deutlich kleinere Brötchen zu backen.