Überprüfung eines Makro-Programmes

#1
Hallo Leute, bin neu hier im Forum und habe die Suchmaschine schon genutzt aber nix brauchbares gefunden. Sorry falls ich hier etwas falsch mache.


Zu meinem Problem oder meiner Bitte.

Ich habe von einem Kumpel ein von ihm entwickeltes Programm bekommen (mit delphi programmiert), diese Programm ist so erstellt worden das ich eine Zeit vorgebe und nach ablauf erfolgt ein Klick mit der linken Maustaste auf einen von mir bestimmten Button. Und ich möchte jetzt dieses Programm überprüfen, hatte mir gedacht, ich könne ja einfach ein Stoppuhrprogramm

(funktionsgleich wie mit einem Rundenzähler, also man klickt start, und die Zeit läuft, und wenn man dann auf "runde" klickt, wird die Zeit auf 1/1000 genau gespeichert und beginnt wieder von vorne, bis ich es beende)

nutzen. Nur das Programm klickt zwar nach abgelaufener Zeit (habe es getestet und es funktioniert), aber die Stoppuhr reagiert nicht (habe mehrere Stopuhren getestet, haben alle nicht funktioniert), wenn ich das per Hand mache funktioniert das aber dann habe ich verzögerungen drin die ich selbst erzeuge und die die meine messungen verfälschen.

Nun ist meine Frage, wie kann ich sowas machen oder hat jemand ein programm für mich, wo ich zwei button habe, (start/stopp, Runde) wo ich einfach drauf klicken kann, dann fängt die Zeit an zu laufen und wenn mein anderes Programm klickt, dann die Zeiten speichert, so das ich sehen kann wie genau die Zeiten voneinander abweichen oder identisch sind.

Was ich nur nicht verstehe, warum laufen denn die anderen Progs net los? Liegt das vielleicht daran das mein mit delphi programmiertes Programm nicht die Maus ist und die Stoppuhren nur auf die Maus an sich reagieren?

Bin im programieren nicht so wirklich bewandert, habe nur mal eine Grundkurs in C/C++ gehabt aber das auch schon ne weile her und das war nur mit Borland oder wie das heißt...

Hoffe jemand weißt rat.
-----------------------------------------------------------------------

Alternativ wäre ich auch an einem Prog interessiert, wo ich eine Grundzeit eingeben kann, dann eine maximale Verzögerungszeit welche zusammen addiert die gesamtzeit betragen würden, ich muss auswählen können wo die maus klicken soll (nur die linke maus taste wird benötigt). das dann immer in einem Intervall von grundzeit und Verzögerungszeit, die verzögerungszeit, MUSS immer anders sein, also eine zufalls Zahl, und sie darf auf keinen fall mit den vorhergehenden indetisch sein... und das ganze dann auf 1/1000 genau (Beispiel: erster Klick: 61.456s, zweiter klick: 63,669 dritter Klick: 62,387) also die verzögerung darf nicht nur ganze Sekunden verzögern, sondern muss auch im 1/1000 bereich für verzögerungen bzw. andere Zahlen. Ich hoffe ich konnte euch das ausreichend beschreiben ;-)

oder hat jemand ein Programm wo ich das selbst machen kann ohne große kenntnisse im Programmieren welches dazu noch kostenlos ist.

Vielen Dank
MfG

Achso, habe Vista 32Bit
 

Firefall

Well-Known Member
c-b Experte
#2
Hör mal, du willst doch einfach irgendein Klick-system exploiten und möglichst dafür sorgen, dass niemand bemerkt, dass du das tust, indem du die Wartezeiten varierst. Das nützt dir nicht besonders viel weil deine Zufallswerte trotzdem alle gleichverteilt sein werden und dich deshalb ein brauchbares Analyseprogramme locker killen kann. Ich könnte dir natürlich auch sagen, wie du das ganze normalverteilt hinbekommen könntest, aber... Lass es einfach bleiben. Es dürfte wohl illegal sein und deshalb wird dir auch niemand hier dabei helfen.
 
Oben